Impressionen


Schweizermeisterschaften 2015 in Fribourg:


Schweizermeisterschaften 2014 in Bern:




Schweizermeisterschaften 2013 in St. Gallen:


Wer, was, weshalb?

Wer kann mitmachen?

Voraussetzung für die Teilnahme an den Schweizermeisterschaften der Gebäudetechnik ist ein überdurchschnittliches Fähigkeitszeugnis im jeweiligen Beruf. Neben rein handwerklichen Fähigkeiten sind auch eine strukturierte Arbeitsweise, Belastbarkeit in Stresssituationen und Durchhaltewillen wichtig, um erfolgreich zu bestehen. Die Wettbewerbsaufgaben sind anforderungsreich und müssen unter erheblichem Zeitdruck gelöst werden.

Reglement der Schweizermeisterschaften der Gebäudetechnik

 

Weshalb Schweizermeisterschaften der Gebäudetechnik?

Der Schweizerisch-Liechtensteinische Gebäudetechnikverband (suissetec) will jungen Berufsleuten die Möglichkeit geben, das individuelle Können mit Kolleginnen und Kollegen aus anderen Landesteilen zu messen. Gleichzeitig haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Gelegenheit, sich im nationalen Schaufenster vor Messebesuchern und Medien zu präsentieren und damit ihre Berufsgattung, aber auch sich selber im besten Licht darzustellen.

 

Was gibt es zu gewinnen?

Die besten drei Ränge je Beruf werden mit Reisegutscheinen belohnt. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten eine Urkunde, was bei der Stellensuche nach der Lehre enorm hilfreich sein kann. Denn allein die Tatsache, dabei gewesen zu sein, darf als Auszeichnung verstanden werden.
Jährlich finden internationale Berufsmeisterschaften statt. Die Besten der Schweizermeisterschaften
der Gebäudetechnik erhalten damit die Chance, sich für die EuroSkills (Spengler) oder die WorldSkills (Sanitär- und Heizungsinstallateure) zu qualifizieren (www.euroskills.org / www.worldskills.org).

Kann ich mir ein Bild machen?

Fotos und Filme über die vergangenen Schweizermeisterschaften Gebäudetechnik gibt es auf unserer Facebookseite.